Headbangers Life

Headbangers Life Wochenrückblick (21)

Diesmal mit: Amaranthe, Angel, Paradise Lost, Pallbearer, Korpiklaani uvm.

Es ist wieder Sonntag und Zeit für den Headbangers Life Wochenrückblick. Nummer 21 um genau zu sein. Eine Woche in der einiges passiert ist, wie ihr sehen werdet.

Amaranthe knackt die Charts mit „Manifest“

Vergangene Woche veröffentlichten die schwedische Modern Metal Helden AMARANTHE ihr heiß erwartetes sechstes Studioalbum „Manifest“. Heute kann die Band stolz bekannt geben, dass das Album den 12. Platz in den Deutschen Albumcharts erreicht hat. Ebenfalls erzielte die Band in ihrem Heimatland Schweden (#23), Finnland (#4) und in der Schweiz (#14) hervorragende Resultate.

Amaranthe zu ihrem Erfolg:

„Wir wollen ein RIESIGES Dankeschön all jenen aussprechen, die ‚Manifest‘ gekauft, gestreamed und sich angehört haben! Uns höher als je zuvor charten zu sehen, wärmt unsere Herzen und macht uns wahnsinnig glücklich! Hoffentlich können wir euch alle bald auf einer Show auf der ganzen Welt sehen! Wir können es nicht erwarten!“

Amaranthe

Angel kündigt Akustik-Album an

ANGEL, das Soloprojekt von Helena Iren Michaelsen, wird am 04.12.2020 ein Akustik-Album namens „A Woman’s Diary – The Hidden Chapter“ bei Massacre Records veröffentlichen.

Es beinhaltet neben diversen Coverversionen auch zwei Songs, die aus Helenas Feder stammen. Bei allen Songs wird Helena lediglich vom Piano begleitet.

Die erste digitale Single „Keep Your Head Held High“ kann man sich auf  sowie auf diversen Streamingplattformen anhören.

„A Woman’s Diary – The Hidden Chapter“ ist als CD Digipak sowie in digitaler Form erhältlich und kann hier bereits vorbestellt werden.

Auch Fleshgod Apocalypse bringens akustisch

Die italienischen Death Metal Meister von Fleshgod Apocalypse haben eine Überarbeitung ihres Songs „The Day We’ll Be Gone.“ veröffentlicht. Diese akustische Zwei-Track Single beinhaltet eine instrumentale Version und wird von einem Studio Performance Video begleitet.

Das Artwork hat wieder einmal der Künstler Travis Smith (AVENGED SEVENFOLD, OPETH, KATATONIA) erschaffen. Der Originaltitel ist Teil des fünften Album der Band namens „Veleno.“ Direkt zum Titel „The Day We´ll Be Gone geht es >>>hier<<<

Periphery kündigen digitales Live-Album an

„Periphery: Live in London“ so heißt das nun angekündigte digitale Live-Album der Band Periphery, welches am 13. November 2020 bei Century Media erscheinen wird. Das offizielle Kommentar der Band zu ihrem Live-Album Debut:

“For years Periphery has wanted to do a live record. We’d always talk about it, what show would we capture? When would we do it? What would we want it to sound like? On Nov. 15, 2019 we figured out the answers to those questions by capturing our entire show in London and we couldn’t be more excited to show it to everyone,” explains guitar player Jake Bowen. “London has consistently been one of our favorite places to play and this show was certainly one we’ll never forget, so we present to you our first live album…Periphery: Live in London!”

Periphery

Auf der Website der Band kann man bereits den ersten Live-Track hören. Hier kommt der Link dorthin https://peripheryband.lnk.to/LiveInLondon

Korpiklaani – Das Warten hat ein Ende

Die finnischen Folk Metal Superstars von Korpiklaani kündigen heute ihr neues Studioalbum „Jylhä“ (was mit majestätisch oder auch wild/rau im schönen Sinne übersetzt werden kann) an, welches am 5. Februar via Nuclear Blast Records erscheinen wird. Sänger Jonne zur Ankündigung:

„“Jylhä“ ist nicht nur ein ballernd schweres Heavy Metal Album, sondern zugleich auch unser bisher vielseitigstes Album. Beispielsweise besitzen einige der neuen Songs energetische Punk Rock Anleihen, während einige mit Elementen aus dem Reggae spielen – unsere erste Single ‚Leväluhta‘ beispielsweise.“

„Leväluhta“ ist der erste Song des neuen Korpiklaani Albums der veröffentlicht wurde. Den Link hierzu findet ihr bei den Releases der Woche.

Pallbearer feiern „Forgotten Days“ mit Making of… – Video

Pallbearer feiern die Veröffentlichung von »Forgotten Days« mit ihrem neuen Video: “The Making of Forgotten Days”, das einen tiefen Einblick in die Entstehung des Studio Albums gibt.

Darüber hinaus schlug „Forgotten Days“ bei den großen Metalmagazinen ein wie eine Bombe:

caret-down caret-up caret-left caret-right

“ …energisch und melancholisch, das den majestätischen Vintage-Flair von Black Sabbath mit der morbiden Romantik von Type O Negative verbindet”

Revolver

“…eine stets brilliante Band im Modern Metal…”

Loudwire

“Das ist der Sound eines Genres, das aufgefrischt wird, und einer Band, die es sich komplett zu eigen macht.“

Kerrang

“… Pallbearer… klingen wie immer großartig.”

Stereogum
Werbung

Paradise Lost kündigen Livestream an

Nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Studioalbums ‘Obsidian’ im Mai, kündigen die britischen Gothic Metal Legenden von PARADISE LOST eine besondere Live Streaming Performance und eine Alternative zur Guy Fawkes Night am 5. November an.

Dieses einmalige Live Event beinhaltet ein normales Set der Band ebenso wie eine VIP Option mit drei zusätzlichen Songs sowie einem Interview, welches vorab aufgezeichnet wurde. Auch das normale Set wird eine Weltpremiere von zwei neuen Songs von ‚Obsidian‘ beinhalten, das VIP Set drei.

Neben der Performance um 20.00 GMT, wird die Band die Performance um 18.00 PST für ihre US Fans wiederholen. Tickets sind entweder für die EU Performance, US Performance oder für beide Performances erhältlich. Ticket sind ab jetzt via StageIT erhältlich.

Musikerecke – gleich zwei Playthroughs

Thy Art Is Murder – Drum Playthrough “ Atonement“

Ihr letztes Album „Human Target“ war und ist eines der Meisterwerke der Australier und Jesse Beahlers erstes Album mit Thy Art Is Murder. Jesse Beahler machte nie ein Hehl daraus, dass auch für ihn der eine oder andere Song zunächst nicht ganz so einfach war, doch davon ist absolut nicht die Spur zu merken. Schaut euch das neueste Drum-Playthrough von ihm an zum Song „Atonement“:

Erst letzte Woche überraschten Thy Art Is Murder mit einem Gitarren-Playthrough von Sean Delander zum grandiosen Song „Make America Hate Again“

Epica – „Abyss Of Time“ – Drum Playthrough

Letzten Freitag erschien das Video zur ersten Single, ‚Abyss Of Time‘ zum kommenden Epica Album, welches innerhalb einer Woche bereits mehr als eine Million Mal angeklickt wurde. Als Belohnung für die treuen Fans veröffentlichten Epica ein Schlagzeug Playthrough Video zu ‚Abyss Of Time‘.

Releases der Woche

Eine interessante Woche mit einigen Neuigkeiten und Releases geht bei Headbangers Life zu Ende und ließ uns viel zum Hören da. Auch Godsnakes Album „Poison Thorn“, von welchem wir berichteten (>>>hier<<<) kam heraus. Die komplette Releaseliste findet ihr in der Seitenleiste und bei uns bei Spotify als Playlist. Eine angenehme Woche – Euer Kosmoshout \m/

P.S. Wie gefällt euch der Wochenrückblick hier bei Headbangers Life? Lasst es uns wissen! – Ihr könnt hierfür die Kommentarfunktion nutzen oder auch Bei Facebook und Instagram vorbeischauen. (…und wenn ihr schoneinmal da seid, könnt ihr ja einen Like da lassen ;P)

Kommentar verfassen