Headbangers Life – Wochenrückblick (20)

Diesmal mit: Nanowar of Steel, Killer be Killed, Epica, uvm.

Es ist wiedereinmal Sonntag, doch dieses Mal ein ganz besonderer. Wie ihr seht erscheint der Headbangers Life – Wochenrückblick heute zum 20. Mal. …wie die Zeit vergeht…! Also viel Spaß beim wöchentlichen Rückblick dieser Woche!

Michael Starr zu Gast bei Nanowar of Steel

Nanowar of Steel veröffentlichten in dieser Woche ihren neuen Track „Uranus“ und jeder der Nanowar of Steel kennt weiß, es wird wohl nicht um Planeten gehen. Unterstützung erhielten sie von keinem geringeren al Michael Starr, Glam-Metal-Legende und Sänger der Band Steel Panther.

„Uranus“ ist einer der Songs vom kommenden erneut veröffentlichten Nanowar of Steel Album „Stairway to Valhalla“ Schaut selbst was es mit „Uranus“ auf sich hat:

Kommentar von Michael Starr zum Song

This video will make your penis bigger with one view. The more times you view it, the bigger your penis will get. You’re welcome.‘Uranus’ is a must watch video. It’s the only way to have your first eye orgasms. A fun video with a great story line. If you don’t like this song you must be deaf. If you don’t like this video you must be blind.”

Micheal Starr

Epica setzen Datum für Album fest

Nachdem sie in den letzten Monaten ihren Vlog zu den Studioaufnahmen und den Schwierigkeiten während des Corona Lockdowns, Folge für Folge veröffentlichten. Legen sich Epica nun auf einen Releasetermin fest. Es wird der 26.Februar 2021 sein. Es ist das erste Studioalbum seit fünf Jahren.

Gleichzeitig enthüllten Sie den ersten Song der Platte. Ihr könnt ihn bei den Releases der Woche Probehören!

Weitere Infos zum Album:
Michael Starr
Tracklist:
  1. Alpha – Anteludium
  2. Abyss Of Time – Countdown To Singularity
  3. The Skeleton Key
  4. Seal Of Solomon
  5. Gaia
  6. Code Of Life
  7. Freedom – The Wolves Within
  8. Kingdom Of Heaven, Part 3 – The Antediluvian Universe
  9. Rivers
  10. Synergize – Manic Manifest
  11. Twilight Reverie – The Hypnagogic State
  12. Omega – Sovereign Of The Sun Spheres

Death Angel mit Queen und Bowie Cover

Death Angel veröffentlichten in dieser Woche ihre EP „Under Pressure“. Die EP ist ab sofort über Nuclear Blast erhältlich und enthält außer dem Cover des betitelnden Coversong „Under Pressure“ (Original Queen/David Bowie) einen brandneuen Originalsong, „Faded Remains“, sowie zwei neu aufgenommene akustische Versionen von „A Room With A View“ und „Revelation Song“.

Michael Starr

Die EP wird bei Nuclear Blast gestreamt. Dorthin kommt ihr >>hier<<

Killer be Killed – zweite Single / Impact der ersten Single

In den Releases der Woche findet ihr die zweite Singleveröffentlichung „Dream Gone Bad“ des hochkaratigen Zusammenschlusses von Musikern wie Max Cavallera, Ben Koller, Greg Puciato und Troy Sander. Das langerwartete und plötzlich angekündigte Album „Reluctant Hero“, welches am 20. November erscheint, wurde von keinem anderen als Josh Wilbur von Lamb of God / Gojira produziert.

Dass des Album mit 11 Tracks ein Knaller zu werden verspricht, bewies bereits die erste Singleauskopplung „Deconstructing Self-Destruction“ welche von den Kollegen bereits hoch gelobt wurde:

Majestica – Neues Album und ganz spezielle Ankündigung

2019 haben die schwedischen Symphonic Power Metaller MAJESTICA ihr Debüt-Album „Above The Sky“ veröffentlicht, das innerhalb der Metal Szene schnell großen Erfolg hatte. Jetzt, 2020 ist die Band zurück und bringt nicht nur ein neues Album, sondern auch eine ganz besondere Überraschung für ihre Fans mit: Ein Weihnachts-Musical-Metal Album namens “A Christmas Carol”.

Das Album ist reiner symphonischer Power Metal nach Art von Majesitca, kombiniert mit Elementen von Twilight Force, Rhapsody, Alan Silvestri, Danny Elfmann und John Williams. Der Vorverkauf für das Album wird am 23. Oktober starten, zusammen mit dem Erscheinen der ersten Single.

Michael Starr
Kommentar Tommy Johansson:

“Ein alberner Traum von mir wird endlich wahr. Schon seit Jahren wollte ich ein Weihnachts-Album veröffentlichen, weil die Atmosphäre um Weihnachten einfach so friedlich und wunderschön ist und Weihnachtsmusik immer so gut geschrieben ist. Der Grund, warum wir ein Musical Album über Ebenezer Scrooge machen wollten, ist einfach: es ist eine großartige Geschichte, die man sich gerne um Weihnachten erzählt und sie funktioniert so gut als Musical. Und mit der Hilfe von verschiedenen Sprechern und Sängern wurde es uns möglich, dieses Album umzusetzen und wir sind sehr glücklich über das Ergebnis.”

Sabaton enthüllen Animation Video zu „Night Witches“

“Ich hatte zum ersten Mal etwas mit Yarn Hub zu tun, als ein Fan eines ihrer Videos vorgeschlagen hat, das mit einem unserer Songs zu tun hatte und ich war beeindruckt, wie gut Yarn Hub Emotionen in ihren Videos transportieren können. Als Yarn Hub dann irgendwann fragten, ob sie unseren Sänger Joakim als Cameo in ein Video einbauen könnten, habe ich sofort zugestimmt und ich finde, es hat perfekt in das Video über T.E Lawrence gepasst. Danach haben wir überlegt, ob wir nicht ein gemeinsames Projekt machen wollen und die Idee für das ‚Night Witches‘ Video kam auf. Es war ein wirklich emotionaler Moment, als ich diesen Kurzfilm zum ersten Mal gesehen habe. Es ist eine völlig andere Art, diese Geschichten zu erzählen, aber ich bin einfach nur begeistert davon! Genießt es; das ist etwas besonderes.”

Pär Sundström

Releases der Woche

Alle Neuveröffentlichungen der letzten Woche findet ihr in der Spotify – Playlist direkt in der Sidebar.

In den letzten Wochen gab es nur wenig von uns zu Lesen, was sich in Zukunft wieder ändern wird. Im Hintergrund haben wir einige neue Dinge ausprobiert und werden bald das ein oder andere neue Format vorstellen. Kurzfristige Neuigkeiten hierzu bekommt ihr sofort auf unserer Facebook-Seite und bei Instagram. Es bleibt also spannend! Bis zur nächsten Woche, euer Kosmoshout 😉

<<< hier gehts zum Wochenrückblick 19

Kommentar verfassen