Eisregen

Eisregen – 25 Jahre morbider Metal

Neues Album „Leblos“ und Tour zum Bandjubiläum

Seit nunmehr 25 Jahren bekommen wir von Eisregen auf die Ohren! Die Extreme-Metal-Band aus Thüringen fiel dabei stets durch ihre morbiden Texte auf, wodurch sie sich das ein oder andere Mal auch auf dem Index wiederfanden. Und wohl niemand hat das rollende „Rrr“ so kultiviert wie Bandleader M. Roth!

Alles andere als „Leblos“

Nachdem bereits das letzte Album „Fegefeuer“ durchweg positives Feedback erhielt, steht nun das 14. Studioalbum in den Startlöchern. Mit „Leblos“ wird man von Eisregen genau das bekommen, was man erwartet: Morbide Lyrik, welche einem Schauer über den Rücken jagt, begleitet von radikalen Klängen.

Das neue Album „Leblos“ wird am 19. Juni 2020 erscheinen. Die gleichnamige erste Single vermittelt bereits einen Eindruck.

Wiedereinmal gelingt es den Musikern, brutale Themen eindrucksvoll mit Texten aus der Thüringer Leichenschmiede zu kombinieren. Weitere Songs, wie „Mutter schneidet“ oder „Mein Leichenwerk“, klingen düsterer und brachialer denn je und „Drauß‘ vom Häuten komm ich her“ ist definitiv ein polarisierender Song, der im Kopf bleibt.

Erste Single zum neuen Eisregen Album

Zum Bandjubiläum gibt es Nachschlag!

Wer nun denkt, das wäre alles täuscht sich, denn Eisregen kann auch anders. Eigens zum Anlass des Bandjubiläums gründeten Herr Roth und Yantit das Projekt der „Räudigen Rennsteigrebellen“. Musikalisch wie auch thematisch wird hierbei ein komplett anderes Genre bedient. So werden auf einer Bonus-CD vier bekannte Gassenhauern und eingängige Trinklieder, wie „Deutsches Bierlied“ oder „Grünes Herz“ zum Besten gegeben. Humor haben die Thüringer definitiv!

Eisregen
Nachlag zum neuen Album „Leblos“

Auch das solls noch nicht gewesen sein!

Nach derzeitigem Stand der Dinge, im September die Tour „25 Jahre – Live & Leblos“ starten! Hierzu wurde eine besonderes Set mit neuen Songs als auch alten Klassikern angekündigt. Support erhalten Eisregen während der Tour von Welicoruss sowie zu ausgewählten Terminen von Skinned Alive, Grabak und XIV Dark Centuries.

Fazit:

Abschließend bleibt nur noch eins zu sagen: Der Tod bleibt ein Meister aus Thüringen!

Eisregen

Kommentar verfassen